Klingbachschüler auf den Spuren der Steinzeit

Am 10. November besuchten die Klasse 4a zusammen mit ihren Klassenlehrern Frau Ehmann und Herr Möschter das Steinzeitmuseum im benachbarten Herxheim. Anlass dieses Ausflugs war die Sonderausstellung zu den Ausgrabungen in Impflingen, welches zum Einzugsgebiet der Klingbachschule gehört und in dem einige Kinder der Klasse beheimatet sind. Der Vormittag wurde von Frau Reichert gestaltet, die eine erfahrene Expertin auf dem Gebiet der experimentellen Archäologie ist. Die ältesten ausgestellten Fundstücke aus dem Neubaugebiet Impflingen stammen aus der Jungsteinzeit und sind ca. 6900 Jahre alt. Man fand Knochenschaber, Keramikteile, Muschelschalen, Werkzeuge und Waffen. Auch die Räume der Dauerausstellungen besichtigten die Kinder und erfuhren dort etwas über die vor ca. 7000 Jahren in Herxheim ansässigen „Bandkeramiker“ sowie über den Flachsanbau und dessen Weiterverarbeitung im 19./20. Jahrhundert. Die Viertklässer zeigten großes Interesse, hörten aufmerksam zu und stellten immer wieder Fragen an Frau Reichert. Im praktischen Teil des Vormittags erlernten die Mädchen und Jungen die Technik des Zwirnens von Bast zu festen Schnüren und begannen mit der Herstellung einer Kette. Lehrer und Schüler hatten an diesem Vormittag viel Freude und erfuhren jede Menge Neues. 

B. Ehmann, KBS

Letzte Änderung: 28. November 2011

 

Grundschule
Klingbachschule

Mühlhofener Str. 39
76831 Billigheim-Ingenheim

Tel. 06349-929503
Fax 06349-929505
Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailklingbachschule@klingbachschule.de